Startseite English Inhalt diese Seite Lage Chronik Sehensw. Gemeinde Anreise Bus Ortsplan Oeffnungs. Veranstalt. Vereine Wanderw. Links Neues Fotogalerie Impressum

Information

Osburg liegt im Erholungsgebiet Osburger Hochwald und im Naturpark Saar-Hunsrück nahe dem Riveristal mit Talsperre. Es besitzt ausgedehnte schöne Wanderwege auf denen man häufiger Rehe als Menschen antrifft. Die Freizeitanlage "Schornstein-Wald" mit Grillhütte kann für öffentliche und private Veranstaltungen genutzt werden.

In Osburg gibt es eine katholische Pfarrkirche, Grundschule - Regionale Schule, Kindergarten und alle Einrichtungen zur Grundversorgung, wie Lebensmittelgeschäfte, Metzgerei, Bäckerei, Arzt, Apotheke, Drogerie, Postagentur, Sparkasse. Mehrere Gastwirtschaften sorgen für das leibliche Wohl. Auch Übernachtungsmöglichkeiten sind vorhanden.

Das 2 km vor dem Ort liegende Industrie- und Gewerbegebiet wurde 1999 um 7 ha erweitert (siehe auch detaillierte Information). Außerdem wird derzeit ein großes Neubaugebiet bebaut (Grundstückspreis: ca 60 €/m2 voll erschlossen) - siehe auch Infobroschüre der Universität Kaiserslautern für Bauinteressenten (http://www.rhrk.uni-kl.de/~beckmann/Osburg/Osb.htm).
Osburg ist der größte Ort der Verbandsgemeinde Ruwer (http://www.ruwer.de).

Einwohner: 2473 (Stand: 31.12.2009)
ausführliche Informationen zur Einwohnerstatistik (monatlich neu) unter: http://www.ewois.de/Statistik/user/anzeigen.php?ags=0723504103
Fläche: 41,17 km2
Höhe: 437 - 500 m (bebaute Fläche)
            239 - 708 m (Gemeindegrenze)
Vorwahl: 0 65 00 (International: +49 - 65 00)
Postleitzahl: 54317
Entfernung von Trier ca. 15 km

Partnergemeinde: Velars-sur-Ouche (Côte-d'Or), Frankreich

Wappen

Das Wappen

Das rote Kreuz im Silberfeld ist das heraldische Wahrzeichen des Erzbistums und Kurstaates Trier, zu dem Osburg im Mittelalter bis Ende des 18. Jh. gehörte.
Die symbolische Burg erinnert an die ehemalige Burg Osburg.
Die drei Tannen auf den Hügeln stehen für den großen gemeindeeigenen Wald und deuten auf die Lage am Rande des Osburger Hochwaldes hin.

[zurück an den Anfang der Seite]
vorherige Seite: [Inhalt]     nächste Seite: [Lage]

© 30.12.00 - 16.01.10 K. Kreienkamp