Startseite Inhalt Information diese Seite Chronik Sehensw. Gemeinde Anreise Bus Ortsplan Oeffnungs. Veranstalt. Vereine Wanderw. Links Neues Fotogalerie Impressum
 

Wo liegt Osburg?

Globale Lage
Osburg liegt auf der nördlichen Halbkugel in 49 Grad 42 min. 53 sek. nördlicher Breite und 6 Grad 47 min. 30 sek. östlicher Länge in 462 m Höhe (Pfarrkirche). Somit befindet es auf der gleichen Breite wie Vancouver, Winnipeg, Le Havre, Prag und Karagunde. Die Länge entspricht der Lage von Bergen, Köln, Lausanne, Nizza und Constantine. Die Zeitzone ist MEZ (CET), was + 1 Stunde zur GMT bedeutet.
Lageskizze

Geopolitische Lage

Staat:

Bundesrepublik Deutschland

Bundesland:

Rheinland-Pfalz
http://www.rlp.de

Landkreis:

Trier-Saarburg
http://www.trier-saarburg.de

Verbandsgemeinde:

Ruwer
http://www.ruwer.de

Topographische Lage
Quelle: "Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz - Kreis Trier Saarburg - 12.2", herausgegeben im Auftrag des Ministeriums für Bildung und Kultur vom Landesamt für Denkmalpflege, 1994, ISBN 3-88462-110-6, Seite 96:

Osburg liegt an der von Quellen leicht eingemuldeten nördlichen Hangseite des Osburger Hochwaldes. Die langgestreckte, von der Saar im Südwesten bis zum Idarwald im Nordosten gerichtete Kammzone besteht aus Quarzit und wird mantelförmig von Gesteinsserien in der Wechselfolge von Quarzit, Sandstein und Schiefer ummantelt. Die ungewöhnlich große Gemarkung von 4117 ha hat überwiegend Anteil an der Hochkammzone und ist daher mit 3480 ha fast geschlossen bewaldet. Die höchste Erhebung ist der Rösterkopf mit 708 m. Der heute auch höhenwärts ausgeweitete Ort nimmt im alten Dorfbereich eine Höhe von 450 und 480 m NN ein. Nach Norden eröffnet sich hier eine weite Sicht.

Naturräumliche Gliederung

Der bebaute Teil der Ortsgemeinde Osburg gehört zum
Osburger Hunsrück. Dieser gehört zum
Ruwer-Hunsrück. Dieser gehört zum
Saar-Ruwer-Hunsrück.

Verlässt man den Ort in südlicher Richtung so beginnt mit der Waldgrenze der
Osburger Hochwald (242.3). Dieser gehört zum
Hoch- und Idarwald. Dieser und der Saar-Ruwer-Hunsrück gehören zum
Hunsrück. Dieser ist Teil des
Rheinischen Schiefergebirges.

Geographische Landesaufnahme
Gliederung 
Die Karte ist urheberrechtlich geschützt. Bereitstellung mit Erlaubnis des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung (http://www.bbr.bund.de/).

Quelle: OTMAR WERLE (Bearbeiter) - "Die naturräumlichen Einheiten auf Blatt 148/149 Trier-Mettendorf", herausgegeben von der Bundesforschungsanstalt für Landeskunde und Raumordnung, 1974, ISBN 3-87994-344-3

letzte Änderung: 5. April 2000

[zurück an den Anfang der Seite]
vorherige Seite: [Osburg-Information]     nächste Seite: [Chronik]